Vernadelungen am Strand

Blick auf Mandriola und Promenade

Das Wetter meinte es wirklich gut mit uns, so dass wir einen weiteren Strandtag einlegten. Diesmal ging es an das nörliche Ende der Sinis-Halbinsel, wo der beliebte Badestrand von Putzu Idu liegt, wo winters und abends ohne Touristen allerdings nichts mehr los ist, wie am Vortag unsere Stuttgarter Bekanntschaft zu berichten wussten. Nichts desto trotz kann man tagsüber auch dort wunderbar baden, sich an der Promenade Fahrräder, Windsurfbretter und ähnliches ausleihen oder auch Eis essen gehen. Hinter der Promenade schließt sich gleich der flache Salzsee Stagno Sa Salina Manna an, auf dem aber vor allem Möwen zu sehen waren.

Agave mit vertrocknetem Blütenstand im Hintergrund

Am Ende der Promenade beginnt schon der nächste Ort, Mandriola, der eigentlich nur aus drei vier Häuserreihen besteht, die sich am Strand entlangziehen und auch wie eine Schlafstadt für Touristen herüberkam. Es gibt zwar ein Ristorante, aber sonst keine Einkaufsmöglichkeiten im Ort. Wie überall auf der Insel wachsen auch hier viele Agaven, deren bemerkenswerten Blütenstände sehr hoch und baumartig aufschießen.

Der Strand veränderte sich dort grundlegend, da der Sand mehr und mehr von getrockneten Algen überdeckt wurde. Schließlich bildete sich dann ein dickes, flauschiges Bett aus Trockenalgen, die wiederum mit darübergewehtem Sand vermischt einen neuen Strandboden mit mehreren Schichten bildeten. Die Wellen klatschten dann an die sich mehr und mehr auftürmenden Algenberge, anstatt auf den Sand zuzurollen.

Vernadelungen am Strand

Eine weitere Besonderheit, die ich vorher noch nie gesehen habe und sich wohl an allen sardinischen Stränden findet, sind leichte braune Vernadelungen aus verfilzten feinen Strandgräsern oder -nadeln. Diese kommen in runder, flacher oder auch länglicher Form vor. Die Kleinsten sind von der Größe von Eicheln, die Größten, die wir gefunden haben, haben ungefähr Tennisballgröße. Manchmal sind sie auch mit Korallen- oder Algenresten verfilzt und sehen dann weiß gesprenkelt aus. Strandgrasschlacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.